Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!

KfW Westarkade – Frankfurt

Klick auf die Bilder zum Betrachten des vollen Bildauschnitts

 

Architektur Fotoreportage der KfW Westarkade in Frankfurt

KfW eröffnete 2010 mit der “Westarkade” eines der klimafreundlichsten Bürogebäude weltweit

Der Gebäudekomplex wurde vom Architekturbüro Sauerbruch Hutton/Berlin für die KfW-Bankengruppe geplant und nach dem Abbruch der Bauten der Deutschen Bibliothek zwischen 2006 bis 2010 an deren ehemaligem Standort in der Zeppelinallee errichtet. Dabei wurden moderne Techniken des energieeffizienten Bauens angewandt. Die Wirkung der energieeffizienten Heizungs- und Kühlsysteme des Gebäudes wird unter anderem durch einen sogenannten „Druck-Ring“ an der Außenhülle des Gebäudes gesichert. Dabei wird mit Hilfe von 180 Ventilationsklappen eine natürliche Lüftung des Gebäudes ermöglicht, ohne dass Wind in das Gebäude eindringen kann. Das System wird automatisch mittels der Daten einer auf dem Dach installierten Wetterstation und 40 am Gebäude angebrachter Sensoren gesteuert. Im Ergebnis liegt der jährliche Energiebedarf des Gebäudes bei weniger als 100 kWh pro Quadratmeter und Jahr, etwa halb so viel wie ein konventionelles Bürogebäude in Europa und ein Drittel so viel wie in den USA. Es handelt sich damit um eines der Bürogebäude mit dem höchsten Energiestandard weltweit. Unter anderem deshalb zeichnete das „Council on Tall Buildings and Urban Habitat“ der University of Chicago die Westarkade 2011 als „Bestes Hochhaus der Welt“ aus. Dabei wurden Design, Energieeffizienz und Wirkung auf die Stadt bewertet.
Quelle Wikipedia